Datenschutz

Datenschutz

Datenschutzerklärung der Axxone System SarL (Stand: 01.09.2018)
in 5 punkten:
1. Wir verwenden Ihre Daten nur zur internen Verarbeitung im Rahmen einer respektvollen BtoB-Beziehung.
2. Wir verkaufen Ihre Daten nicht weiter und geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter!
3. Wir löschen die Daten von unseren Kontakten, wenn es keinen Grund gibt, sie zu behalten;
4. Wir erheben, speichern und verarbeiten personenbezogene Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DS-GVO, um Ihnen unsere Services zur Verfügung stellen zu können;
5. Wir mögen keinen Spam und denken, Sie sind wie wir!

A. Allgemeine Informationen zum Datenschutz
1. Gegenstand dieser Datenschutzerklärung
1.1. Im Folgenden informieren wir Sie über die Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten bei der Nutzung unserer Webseiten www.axeobim.de, app.axeobim.de (nachfolgend auch „Webseiten“ genannt) bzw. der Nutzung unserer mobilen Apps (nachfolgend „mobilen Apps“ genannt), die Sie auf Ihr mobiles Endgerät herunterladen können. Personenbezogene Daten sind Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person. Sofern sich für die jeweilige Nutzung Unterschiede ergeben, informieren wir Sie hinsichtlich der Webseite unter Punkt B und hinsichtlich der Apps unter C gesondert.
1.2. Verantwortlicher ist unsere Axxone System’s Data Protection Officer (nachfolgend auch „Axxone System“ oder „wir“ genannt). Bitte, sehen Sie unser Impressum.
1.3. Diese Datenschutzerklärung gilt für alle Dienstleistungen, die auf unseren Webseiten oder über die mobilen Apps angeboten werden. Dazu gehören: Konzeptionelle und strategische Beratung, Kampagnenplanung, Software- und Designentwicklung/-beratung oder Pflege, Umsetzung von Kampagnen und Prozessen/ Handling, Serveradministration, Datenanalyse/ Beratungsleistungen und Schulungsleistungen (nachfolgend „Services“). In dieser Datenschutzerklärung ist ausschließlich geregelt, wie Axxone System mit Ihren personenbezogenen Daten umgeht. Falls wir auf beauftragte Dienstleister zurückgreifen, werden wir Sie untenstehend im Detail über die jeweiligen Vorgänge informieren. Für den Fall, dass Sie über die Website auf die Verlinkungen zu Drittanbietern klicken, gelten ausschließlich die Datenschutzbestimmungen dieser Dritten. Axxone System prüft die Datenschutzbestimmungen Dritter nicht.
2. Informationen über die Erhebung personenbezogener Daten
Wir erheben, speichern und verarbeiten personenbezogene Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DS-GVO, um Ihnen unsere Services zur Verfügung stellen zu können. Sämtliche personenbezogenen Daten werden ausschließlich gemäß den Bestimmungen der EU-Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) verarbeitet.
2.1. Kontaktaufnahme
(1) Bei der Kontaktaufnahme mit uns (z.B. per Kontaktformular, E-Mail, Telefon oder via in-App Chat) werden Ihre Angaben zur Bearbeitung der Kontaktanfrage und deren Abwicklung gespeichert. Die Rechtsgrundlage dafür ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DS-GVO. Ihre Angaben können in einem Customer-Relationship-Management System („CRM System“) oder vergleichbarer Anfragenorganisation gespeichert werden.
(2) Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen gemäß den in Ziff. 6 genannten Kriterien. Wir überprüfen die Erforderlichkeit alle 2 Jahre.
2.2. Nutzerkonto/Registrierung
(1) Damit Sie unsere Plattform auf app.Axxone System.com zur Baufortschrittskontrolle Ihrer Projekte über unsere Website oder unsere mobilen Apps nutzen zu können, müssen Sie sich als Nutzer auf der Webseite mit einem selbstgewählten Passwort und den folgenden personenbezogenen Daten registrieren: Vor- und Nachname, Firmenname und E-Mail-Adresse. Wir benötigen diese Daten, damit wir Sie identifizieren und mit Ihnen kommunizieren können. Die Angabe der zuvor genannten Daten ist verpflichtend, Ihre Telefonnummer können Sie freiwillig bereitstellen. Wir richten Ihnen dann einen passwortgeschützten direkten Zugang zu Ihren bei uns gespeicherten Daten im Kundenkonto ein. Hier können Sie dann alle Informationen über Ihre Projekte und alle Angaben im geschützten Kundenbereich sehen und verwalten. Die Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DS-GVO bzw. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DS-GVO, wenn Sie uns Ihre Daten freiwillig übermitteln.
(2) Zudem haben bestimmte Nutzer auf der Plattform die Möglichkeit, Daten Dritter zu hinterlegen. Dies geschieht, wenn persönliche Daten eines „Teamverantwortlichen“ (Name, E-Mail-Adresse, Telefonnummer) hinterlegt werden und der Teamverantwortliche selbst kein Nutzer der Plattform ist. Die Daten ermöglichen die Kommunikation zwischen den Beteiligten. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Rechtsgrundlage dafür ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO.
2.3. Durchführung von Agenturdienstleistungen
(1) Damit Sie unsere Services in Anspruch nehmen können, verarbeiten wir auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DS-GVO folgende persönliche Daten:
Bestandsdaten (z.B. Kundenstammdaten, wie Namen oder Adressen), Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern), Inhaltsdaten (z.B. Texteingaben, Fotografien, Videos), Vertragsdaten (z.B. Vertragsgegenstand, Laufzeit), Zahlungsdaten (z.B. Bankverbindung, Zahlungshistorie), Nutzungs- und Metadaten (z.B. im Rahmen der Auswertung und Erfolgsmessung von Marketingmaßnahmen). Besondere Kategorien personenbezogener Daten verarbeiten wir grundsätzlich nicht, außer wenn diese Bestandteile einer beauftragten Verarbeitung sind.
Zu den von der Verarbeitung betroffenen Personen zählen: Kunden, Interessenten sowie deren Kunden, Nutzer, Webseitenbesucher oder Mitarbeiter sowie Dritte. Der Zweck der Verarbeitung besteht in der Erbringung von Vertragsleistungen, Abrechnung und unserem Kundenservice.
(2) Wir löschen die Daten nach Ablauf gesetzlicher Gewährleistungs- und vergleichbarer Pflichten. Die Erforderlichkeit der Aufbewahrung der Daten wird alle drei Jahre überprüft; im Fall der gesetzlichen Archivierungspflichten erfolgt die Löschung nach deren Ablauf.
2.4. Cookies und Pixel-Tags
(1) Wir setzen auf unseren Webseiten und innerhalb unserer mobilen Apps Cookies ein. Hierbei handelt es sich um kleine Dateien, die Ihr Browser automatisch erstellt und die auf Ihrem Endgerät (Laptop, Tablet, Smartphone o.ä.) gespeichert werden, wenn Sie unsere Webseite besuchen. Cookies richten auf Ihrem Endgerät keinen Schaden an, enthalten keine Viren, Trojaner oder sonstige Schadsoftware. In dem Cookie werden Informationen abgelegt, die sich jeweils im Zusammenhang mit dem spezifisch eingesetzten Endgerät ergeben. Dies bedeutet jedoch nicht, dass wir dadurch unmittelbar Kenntnis von Ihrer Identität erhalten. Die Rechtsgrundlage für die durch Cookies verarbeiteten Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a), b) oder f DS-GVO.
(2) Wir setzen sogenannte Session-Cookies ein, um zu erkennen, dass Sie einzelne Seiten unserer Website bereits besucht haben. Diese werden nach Verlassen unserer Seite automatisch gelöscht. Darüber hinaus setzen wir ebenfalls zur Optimierung der Benutzerfreundlichkeit temporäre Cookies ein, die für einen bestimmten festgelegten Zeitraum auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Besuchen Sie unsere Seite erneut, um unsere Dienste in Anspruch zu nehmen, wird automatisch erkannt, dass Sie bereits bei uns waren und welche Eingaben und Einstellungen sie getätigt haben, um diese nicht noch einmal eingeben zu müssen.
(3) Zum anderen setzten wir Cookies ein, um die Nutzung unserer Website oder der mobilen Apps durch Services unserer Dienstleister statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unseres Angebotes für Sie auszuwerten (näheres dazu finden Sie bei der Beschreibung des jeweiligen Drittdienstleisters). Diese Cookies werden nach einer jeweils definierten Zeit gelöscht.
(4) Über die Einstellungen in Ihrem Browser können Sie Cookies zulassen oder deaktivieren. Die vollständige Deaktivierung von Cookies kann jedoch dazu führen, dass Sie nicht alle Funktionen unserer Website nutzen können. Weitere Informationen, wie Sie das Setzen von bestimmten Cookies verhindern können, finden Sie für die unterschiedlichen Diensteanbieter.

2.5. Newsletter
(1) Wir verwenden Ihre E-Mail-Adresse zusätzlich, um Sie in unregelmäßigen Abständen über News zur Plattform oder anstehende Veranstaltungen zu informieren. Rechtsgrundlage dafür ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO oder, sofern Sie uns dazu Ihre ausdrückliche Einwilligung erklärt haben, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO.
(2) Der Versand der Newsletter erfolgt an alle Kunden und Nutzer unserer Plattform mittels des Versanddienstleisters Chimpmail (weitere Informationen zu Chimpmail finden Sie unter Abschnitt A Ziff. 2.1. Abs. 4)). Rechtsgrundlage ist Art. 6 S. 1Abs. 1 lit. f) DSGVO. Dieser Newsletter enthält keinerlei Werbung, sondern nur anwendungsrelevante Inhalte, z.B. zu erfolgten Wartungen innerhalb unserer Services.
Zu diesem Zweck übermitteln wir Ihre E-Mail-Adresse an die Server von Chimpmail, wo sie solange gespeichert wird, bis wir sie aktiv löschen.
Chimpmail kann die Daten der Empfänger in pseudonymer Form, d.h. ohne Zuordnung zu einem Nutzer, zur Optimierung oder Verbesserung der eigenen Services nutzen, z.B. zur technischen Optimierung des Versandes und der Darstellung der Newsletter oder für statistische Zwecke verwenden. Chimpmail nutzt Ihre Daten unserer Newsletterempfänger jedoch nicht, um diese selbst anzuschreiben oder um die Daten an Dritte weiterzugeben.
(3) Am Ende eines jeden Newsletters findet sich ein Link, über den Sie dem Newsletterversand jederzeit widersprechen können. Den Newsletter können Sie auch jederzeit durch eine Nachricht an die im Impressum unserer Webseiten oder die unter Ziff. 1.2 angegebene E-Mail-Adresse oder Anschrift abbestellen.
2.6. Datenverarbeitung im Bewerbungsverfahren
(1) Wenn Sie sich bei uns bewerben wollen, verarbeiten wir Ihre Bewerberdaten nur zum Zweck und im Rahmen des Bewerbungsverfahrens im Einklang mit den gesetzlichen Vorgaben. Die Verarbeitung der Bewerberdaten erfolgt zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Verpflichtungen im Rahmen des Bewerbungsverfahrens auf Grundlage des § 26 Abs. 1 S. 1 BDSG.
(2) Das Bewerbungsverfahren setzt voraus, dass Bewerber uns die Bewerberdaten mitteilen. Die notwendigen Bewerberdaten ergeben sich aus den Stellenbeschreibungen. Dazu gehören insbesondere die Angaben zur Person, Post- und Kontaktadressen und die zur Bewerbung gehörenden Unterlagen, wie Anschreiben, Lebenslauf und die Zeugnisse. Daneben können uns Bewerber freiwillig zusätzliche Informationen mitteilen. Die Rechtsgrundlage bei freiwillig mitgeteilten Daten ist § 26 Abs. 2 S. 1 BDSG. Handelt es sich dabei um besondere Kategorien von personenbezogenen Daten im Sinne des Art. 9 Abs. 1 DS-GVO (z.B. Gesundheitsdaten, wie z.B. Schwerbehinderteneigenschaft oder ethnische Herkunft), erfolgt die Verarbeitung auf Grundlage des § 26 Abs. 3 BDSG.
(3) Kommt ein Beschäftigungsverhältnis – egal aus welchen Gründen – nicht zustande, werden die Daten der Bewerber gelöscht. Die Löschung erfolgt nach dem Ablauf eines Zeitraums von sechs Monaten, damit wir etwaige Anschlussfragen zu der Bewerbung beantworten und unseren Nachweispflichten aus dem Gleichbehandlungsgesetz genügen können. Rechnungen über etwaige Reisekostenerstattung werden entsprechend den steuerrechtlichen Vorgaben archiviert.
3. Einsatz von Drittdienstleistern für Zwecke der internen Verarbeitung
3.1. Wir verarbeiten Daten im Rahmen von Verwaltungsaufgaben sowie Organisation unseres Betriebs, Finanzbuchhaltung und Befolgung der gesetzlichen Pflichten, wie z.B. der Archivierung. Herbei verarbeiten wir dieselben Daten, die wir im Rahmen der Erbringung unserer vertraglichen Leistungen verarbeiten. Die Verarbeitungsgrundlagen sind Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b), c) oder f) DS-GVO. Von der Verarbeitung sind Kunden, Interessenten, Geschäftspartner und Besucher der Webseiten betroffen. Der Zweck und unser Interesse an der Verarbeitung liegt in der Administration, Finanzbuchhaltung, Büroorganisation, Archivierung von Daten, also Aufgaben die der Aufrechterhaltung unserer Geschäftstätigkeiten, Wahrnehmung unserer Aufgaben und Erbringung unserer Leistungen dienen. Die Löschung der Daten im Hinblick auf vertragliche Leistungen und die vertragliche Kommunikation entspricht den bei den jeweiligen Verarbeitungstätigkeiten genannten Angaben.
3.2. Wir offenbaren oder übermitteln hierbei Daten an die Finanzverwaltung, Berater (z.B. Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer) sowie weitere Gebührenstellen und Zahlungsdienstleister. Ferner speichern wir auf Grundlage unserer betriebswirtschaftlichen Interessen Angaben zu Lieferanten, Veranstaltern und sonstigen Geschäftspartnern, z.B. zwecks späterer Kontaktaufnahme. Diese mehrheitlich unternehmensbezogenen Daten, speichern wir grundsätzlich dauerhaft. Wir speichern außerdem Kundendaten während der internen Verarbeitung teilweise auch bei Drittanbietern „in der Cloud“.
3.3. Wir kooperieren lediglich mit Dienstleistern, die Ihren Sitz in der EU haben oder, sofern der Dienstleister seinen Sitz außerhalb der EU oder EWR hat, mit solchen, die ein angemessenes Datenschutzniveau nachweisen können (insbesondere Privacy Shield).
4. Sichere Datenübertragung
Ihre personenbezogenen Daten werden bei uns sicher durch Verschlüsselung übertragen. Dies gilt auch für das Kundenlogin. Wir bedienen uns dabei des Codierungssystems SSL. Zwar kann niemand einen absoluten Schutz garantieren. Wir sichern unsere Website und sonstige Systeme jedoch durch technische und organisatorische Maßnahmen.
5. Rechte der Betroffenen
5.1. Sie haben gemäß Art 15 DS-GVO das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft über die personenbezogenen Daten zu erhalten, die über Sie gespeichert wurden. Sie haben zudem gemäß Art. 16, 17 und 18 DS-GVO das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten sowie Sperrung und Löschung bzw. eingeschränkter Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten. Sie sind unter den in Art. 20 DS-GVO bestimmten Voraussetzungen außerdem berechtigt, die ihn betreffenden personenbezogenen Daten, die gespeichert wurden, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch Axxone System zu übermitteln. Außerdem sind Sie gemäß Art. 21 Abs. 1 DS-GVO berechtigt, gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e) oder f) DS-GVO erfolgt, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergibt, Widerspruch einzulegen. Der Widerspruch gegen Direktwerbung kann immer erklärt werden. Axxone System wird Ihre vorgenannten Rechte erfüllen, soweit die gesetzlichen Voraussetzungen für die Geltendmachung der Rechte gegeben sind.
5.2. Jegliche Ersuche zu Ihren personenbezogenen Daten richten Sie bitte an die im Impressum unserer Webseiten oder die unter Ziff. 1 dieser Datenschutzerklärung angegebene E-Mail-Adresse oder Anschrift.
5.3. Sie haben zudem das Recht, bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde eine Beschwerde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns einzulegen.
6. Dauer der Speicherung und routinemäßige Löschung
6.1. Wir verarbeiten und speichern personenbezogene Daten nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Verarbeitungszwecks erforderlich ist oder solange und in dem Maße, wie es gesetzliche Vorgaben vorschreiben, mindestens aber für die Dauer der gesetzlichen Verjährungsfristen.
6.2. Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine gesetzlich vorgeschriebene Speicherfrist ab, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.
B. Weitere Informationen für die Nutzung unserer Webseiten
1. Zugriffsdaten/ Server-Logfiles
Bei der rein informatorischen Nutzung unserer Webseiten www.axeobim.de d.h. wenn Sie sich nicht registrieren oder uns anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) und f) DS-GVO nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt (Server-Logfiles/Zugangsdaten), um Ihnen unsere Website anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten. Dazu gehören:
Name und Inhalt der abgerufenen Website, IP-Adresse, Datum und Uhrzeit der Anfrage, Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT), die jeweils übertragene Datenmenge, Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode (Referrer URL), Browsertyp, Ihr Betriebssystem und dessen Oberfläche, Sprache und Version der Browsersoftware.
Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von maximal 7 Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.
2. Einbindung von Diensten Dritter zum Zwecke des Webhostings
Wir nutzen Serverkapazitäten von Providern, über die wir in der Lage sind Ihnen unsere Dienstleistungen über unsere Webseiten online anbieten zu können (Webhosting). Die Rechtsgrundlage dafür ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DS-GVO. Dafür werden Bestandsdaten, Kontaktdaten, Inhaltsdaten, Vertragsdaten, Nutzungsdaten, Meta- und Kommunikationsdaten von Kunden, Interessenten und Besuchern dieses Onlineangebotes an die Dienstleister übermittelt. Unsere Host Provider wählen wir sorgfältig aus. Wir kooperieren lediglich mit Providern, die Ihren Sitz in der EU haben oder, sofern der Provider seinen Sitz außerhalb der EU oder EWR hat, dass dieser ein angemessenes Datenschutzniveau nachweisen kann (insbesondere Privacy Shield).
3. Einbindung von weiteren Diensten und Inhalten Dritter
3.1. Einsatz von Google Analytics
(1) Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. mit Sitz in den USA (nachfolgend „Google“). Google Analytics verwendet Cookies (näheres dazu in Abschnitt A Ziff.2.4.), die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.
(2) Google hat sich durch Selbstzertifizierung beim Handelsministerium der USA zur Einhaltung der Grundsätze des Privacy-Shields verpflichtet.
(3) Wir setzen Google Analytics nur mit aktiver IP-Anonymisierung ein. Daher wird Ihre IP-Adresse von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag von Axxone System wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Website-Aktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Website-Nutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber Axxone System zu erbringen. Rechtsgrundlage für die Nutzung von Google Analytics ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) oder f) DS-GVO.
(4) Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren:
http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de
Weitere Informationen zur Datennutzung durch Google finden Sie hier:
http://www.google.com/analytics/terms/de.html (Nutzerbedingungen)
http://www.google.com/intl/de/analytics/learn/privacy.html (Übersicht zum Datenschutz)
http://www.google.de/intl/de/policies/privacy (Datenschutzerklärung)
3.2. Einsatz von Google Marketing Services
(1) Wir nutzen die Marketing- und Remarketing-Dienste (kurz „Google-Marketing-Services”) von Google LLC mit Sitz in den USA zum Zweck der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO.
(2) Die Google-Marketing-Services erlauben uns Werbeanzeigen für und auf unserer Website gezielter anzuzeigen, um Nutzern nur Anzeigen zu präsentieren, die potentiell deren Interessen entsprechen. Falls einem Nutzer z.B. Anzeigen für Produkte angezeigt werden, für die er sich auf anderen Webseiten interessiert hat, spricht man hierbei vom „Remarketing“. Zu diesen Zwecken wird bei Aufruf unserer und anderer Webseiten, auf denen Google-Marketing-Services aktiv sind, unmittelbar durch Google ein Code von Google ausgeführt und es werden sog. (Re)marketing-Tags („Web Beacons“) in die Webseite eingebunden. Mit deren Hilfe wird auf dem Gerät der Nutzer ein individuelles Cookie gesetzt (statt Cookies können auch vergleichbare Technologien verwendet werden, siehe dazu auch Abschnitt A Ziff. 2.4). Die Cookies können von verschiedenen Domains gesetzt werden, unter anderem von google.com, doubleclick.net, invitemedia.com, admeld.com, googlesyndication.com oder googleadservices.com. In dem Cookie wird vermerkt, welche Webseiten der Nutzer aufgesucht, für welche Inhalte er sich interessiert und welche Angebote er geklickt hat, ferner technische Informationen zum Browser und Betriebssystem, verweisende Webseiten, Besuchszeit sowie weitere Angaben zur Nutzung des Onlineangebotes. Es erfolgt auch eine Übertragung der IP-Adresse, jedoch lediglich in anonymisierter Form (näheres dazu unter Abschnitt B Ziff. 3.1. Abs. 3). Die IP-Adresse wird nicht mit Daten des Nutzers innerhalb von anderen Angeboten von Google zusammengeführt. Die vorstehend genannten Informationen können seitens Google mit solchen Informationen aus anderen Quellen verbunden werden. Wenn der Nutzer anschließend andere Webseiten besucht, können ihm entsprechend seiner Interessen die auf ihn abgestimmten Anzeigen angezeigt werden.
(3) Die Daten der Nutzer werden im Rahmen der Google-Marketing-Services pseudonym verarbeitet. D.h. Google speichert und verarbeitet z.B. nicht den Namen oder E-Mail-Adresse der Nutzer, sondern verarbeitet die relevanten Daten Cookie-bezogen innerhalb pseudonymer Nutzer-Profile. D.h. aus der Sicht von Google werden die Anzeigen nicht für eine konkret identifizierte Person verwaltet und angezeigt, sondern für den Cookie-Inhaber, unabhängig davon wer dieser Cookie-Inhaber ist. Dies gilt nicht, wenn ein Nutzer Google ausdrücklich erlaubt hat, die Daten ohne diese Pseudonymisierung zu verarbeiten. Die von Google-Marketing-Services über die Nutzer gesammelten Informationen werden an Google übermittelt und auf Googles Servern in den USA gespeichert.
(4) Zu den von uns eingesetzten Google-Marketing-Services gehört u.a. das Online-Werbeprogramm „Google AdWords“. Im Fall von Google AdWords, erhält jeder AdWords-Kunde ein anderes „Conversion-Cookie“. Cookies können somit nicht über die Websites von AdWords-Kunden nachverfolgt werden. Die mit Hilfe des Cookies eingeholten Informationen dienen dazu, Conversion-Statistiken für AdWords-Kunden zu erstellen, die sich für Conversion-Tracking entschieden haben. Die AdWords-Kunden erfahren die Gesamtanzahl der Nutzer, die auf ihre Anzeige geklickt haben und zu einer mit einem Conversion-Tracking-Tag versehenen Seite weitergeleitet wurden. Sie erhalten jedoch keine Informationen, mit denen sich Nutzer persönlich identifizieren lassen.
(5) Wir nutzen außerdem den Google-Marketing-Service „AdSense“, um Werbeanzeigen Dritter einzubinden. AdSense verwendet Cookies, mit denen Google und seinen Partner-Websites die Schaltung von Anzeigen auf Basis der Besuche von Nutzern auf dieser Website bzw. anderen Websites im Internet ermöglicht wird.
(6) Ferner können wir den „Google Tag Manager“ einsetzen, um die Google Analyse- und Marketing-Dienste in unsere Website einzubinden und zu verwalten.
(7) Google LLC hat sich durch Selbstzertifizierung beim Handelsministerium der USA zur Einhaltung der Grundsätze des Privacy Shield verpflichtet.
(8) Wenn Sie der interessensbezogenen Werbung durch Google-Marketing-Services widersprechen möchten, können Sie die von Google gestellten Einstellungs- und Opt-Out-Möglichkeiten nutzen: http://www.google.com/ads/preferences.
Weitere Informationen zur Datennutzung zu Marketingzwecken durch Google, erfahren Sie auf der Übersichtsseite:
https://www.google.com/policies/technologies/ads.
Die Datenschutzerklärung von Google ist unter https://www.google.com/policies/privacy abrufbar.
3.3. Einsatz von Chimpmail
Axxone System setzt zu Analysezwecken auf seiner Plattform app.axeobim.com auch die Dienstleistung Chimpmail ein (nähere Informationen zu Chimpmail finden Sie unter Abschnitt A. Ziff. 2.1. Abs. 4). Indem Chimpmail auf Ihrem Endgerät Cookies und ähnlichen Technologien (näheres dazu finden Sie unter Abschnitt A Ziff. 2.4.) setzt, können wir Ihr Nutzerverhalten auswerten, um unseren Support anzubieten bzw. das Produkt zu verbessern. Die systemimmanente Auswertung dient ausschließlich dem Zweck der Behebung technischer Fehlfunktionen, um einen unterbrechungsfreien Betrieb unserer Plattform gewährleisten zu können. Dabei werden u.a. folgende Daten erfasst: Zeitpunkt und Dauer Ihres Logins, Ihr Standort, welche Bereiche Sie innerhalb der Plattform besucht haben und ähnliches. Die so erhobenen Daten werden an Chimpmail übermittelt und dort so lange gespeichert, bis wir diese aktiv löschen. Hinsichtlich der Datenspeicherung gilt das unter Abschnitt A. Ziff. 2.1. Abs. 4 Gesagte. Die Rechtsgrundlage für den Einsatz von Chimpmail ist Art. 6 S. 1 Abs. 1 lit. b) und f) DS-GVO.
3.4. Einbindung von YouTube-Videos
(1) Wir haben YouTube-Videos in unser Online-Angebot eingebunden, die auf http://www.YouTube.com gespeichert sind und von unserer Website aus direkt abspielbar sind. Diese sind alle im „erweiterten Datenschutz-Modus“ eingebunden, d.h. dass keine Daten über Sie als Nutzer an YouTube übertragen werden, wenn Sie die Videos nicht abspielen. Erst wenn Sie die Videos abspielen, werden die in Absatz 2 genannten Daten übertragen. Auf diese Datenübertragung haben wir keinen Einfluss. YouTube ist ein Angebot von Google (näheres zu Google unter Abschnitt B Ziff. 3.1.).
(2) Durch den Besuch auf der Website erhält YouTube die Information, dass Sie die entsprechende Unterseite unserer Website aufgerufen haben. Zudem werden die unter Abschnitt B Ziff. 1.1. dieser Erklärung genannten Daten übermittelt. Dies erfolgt unabhängig davon, ob YouTube ein Nutzerkonto bereitstellt, über das Sie eingeloggt sind, oder ob kein Nutzerkonto besteht. Wenn Sie bei Google eingeloggt sind, werden Ihre Daten direkt Ihrem Konto zugeordnet. Wenn Sie die Zuordnung mit Ihrem Profil bei YouTube nicht wünschen, müssen Sie sich vor Aktivierung des Buttons ausloggen. YouTube speichert Ihre Daten als Nutzungsprofile und nutzt sie für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung seiner Website. Eine solche Auswertung erfolgt insbesondere (selbst für nicht eingeloggte Nutzer) zur Erbringung von bedarfsgerechter Werbung und um andere Nutzer des sozialen Netzwerks über Ihre Aktivitäten auf unserer Website zu informieren. Ihnen steht ein Widerspruchsrecht zu gegen die Bildung dieser Nutzerprofile, wobei Sie sich zur Ausübung dessen an YouTube richten müssen.
(3) Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch YouTube sowie weitere Informationen zu Ihren Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutze Ihrer Privatsphäre erhalten Sie unter: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy.